MENU

Sonntag, Januar 23, 2011

Interview mit Yenni Natalia

Yenni Natalia hat sich auf die Herstellung von Karten im Shabby Chic Stil spezialisiert. Sie lebt in Singapur und schreibt den Blog Yenni Paper Love. Im folgenden Interview erzählt Yenni über ihr kreatives Leben und zeigt Einblicke in ihren Arbeitsbereich.

Hallo Yenni, bitte beschreibe Dich in 6 Wörtern.
Abenteurer, Stampaholic, Papiernarr, flexibel, großzügig.

Was stellst Du her?
Ich liebe es, Karten und Tags herzustellen. Ich ändere und restauriere auch gerne Dinge, aufgrund des begrenzten Platzes kann ich damit gerade nicht weiter machen :)

Wann hast Du mit dem Kreativsein angefangen und warum?
Ich habe als Teenager damit angefangen. Scrapbooking war in meiner Heimatstadt und in Asien zu dem Zeitpunkt eher unbekannt, daher habe ich Zeitungen, Magazine und Verpackungen zum Herstellen vonKarten und Layouts verwendet. Mit 23 bin ich nach Singapur gezogen und habe dort die Welt des Scrapbookings kennengelernt. Dies hielt nicht sehr lange - aufgrund meiner Arbeitszeiten habe ich mich aufs Kartenmachen beschränkt. Damit habe ich im Dezember 2009 begonnen, als ich ein paar Karten für Verwandte benötigte. Seitdem bin ich verrückt danach!

Wie sieht Dein Arbeitsbereich aus?
Ich bevorzuge einen aufgeräumten und organisierten Arbeitsbereich. Meist ist meine Kreativecke ordentlich, wenn ich an einem Projekt arbeite, kann es aber auch schon mal chaotisch werden! Auf den folgenden Bildern sieht man gut, wie es dann hier aussieht :). Mir gefällt es sehr, meine Sachen zu organisieren, ich schaue mir daher gerne Magazine und Videos mit Tipps zum Aufräumen an.

Yennis Arbeitsbereich

Wie erklärst Du anderen, was du machst?
Ich erzähl gar nicht so viel darüber, ich finde es eher schwer zu erklären. Manchmal gebe ich eine Kurzfassung in 1-2 Sätzen. Ich bin generell eine eher schüchterne Person und mache mir zuviele Gedanken darum, was andere über mich sagen könnten. Daher behalte ich mein Hobby eher für mich.

Wer oder was inspiriert Dich?
Da gibt es viele Dinge - Magazine, Kreative, Blogs, Kataloge oder die Stempel an sich :)

Drei Kreativ-Utensilien, die mit auf eine einsame Insel müssen?
Stempel, Papier und Buntstifte (ohne die kann ich nicht leben).

  
Vielen Dank, Yenni.

Kommentare :

  1. I will have to take a look. Hope you are doing good. I am feeling alot better. Hugs, Kim

    AntwortenLöschen
  2. huuuuuh, sehr rosa, sehr rosa *gg*
    ich finds klase, dass du jetzt so interviews machst!! total interessant
    lg
    inga

    AntwortenLöschen
  3. thanks for the chance for me to show my messy craft room :) and let me to be known outside :)

    thanks once again :)

    AntwortenLöschen
  4. such a cool idea, Janna and a great interwiew. TFS

    AntwortenLöschen
  5. Great interview - brilliant idea. What a gorgeous craft room - what I wouldn't do to have one like that. So pretty in pink and all those lovely storage boxes. Thanks Janna.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht!
Bitte beachte, dass Werbung und Beiträge, die gegen gängige Umgangsformen verstoßen, von mir gelöscht werden.