MENU

Freitag, Mai 27, 2016

Abnehmen mit Weight Watchers Feel Good

Abnehmen mit Weight Watchers Feel Good Programm | Janna Werner
Kürzlich outete ich mich auf Instagram als "Weight Watchers Mädel" - seit Ende März zähle ich Punkte, um abzunehmen. Begonnen habe ich mit dem alten Pro Points Programm, die Unterlagen hatte ich noch zu Hause. Seit einer Woche verfolge ich - dank Unterstützung von Weight Watchers* - nun das neue Feel Good Programm. Ich möchte euch gerne an meinem Weg und meinen Erfahrungen teilhaben lassen, zusammen nimmt es sich einfach besser ab ;-)

Was ist Weight Watchers Feel Good?
Das Weight Watchers (im folgenden WW) Feel Good Programm beruht - wie seine Vorgänger auch - auf einem Punktesystem: jedes Lebensmittel erhält einen von WW errechneten Punktewert, man selbst hat ein Tages- und Wochenbudget, das ebenfalls in Punkten (den sogenannten Smart Points) dargestellt wird.

Die Berechnung der jeweiligen Smart Points richtet sich grob gesagt nach Kalorien, Eiweiß sowie Zucker und gesättigten Fettsäuren. Mit dem neuen WW Feel Good Programm erfolgt zusätzlich die Unterteilung von Lebens- und Genussmitteln. Zu letzteren zählen z. B. Süßigkeiten - d. h., diese haben einen höheren Smart Points Wert und sollten dementsprechend (weniger) genossen werden.

Die 3 Säulen des Feel Good Programms lauten Food (Essen), Fit, Feel (Fühlen) - neben Essen und Aktivität sollen auch die schönen Momente und die Freude am Leben Teil des Abnehmabenteuers sein. Finde ich super und passt hervorragend zu meinem Glückstagebuch.

Als Unterstützung gibt es wöchentliche Treffen oder das Online Programm inkl. App (beides kostenpflichtig). Die App nutze ich wider Erwarten sehr gerne. Hier notiere ich meine verbrauchten Smart Points, tausche mich mit anderen aus und das Beste: es gibt einen Barcodescanner, der mir beim Einkaufen direkt die Smart Points des gescannten Produkts verrät. Ich habe mich für die Online Variante entschieden, weil ich einfach von zu Hause und unterwegs aus Zugriff auf die gesamten Inhalte habe und an keine Zeiten gebunden bin.

Pro Points versus Smart Points - meine Erfahrungen.
Die erste Woche mit den Smart Points ist nun vorbei, Ergebnis: - 1,7 kg. Das macht seit Ende März insgesamt 6 kg. Ich habe deutlich gesünder, bewusster und mehr (!) gegessen, als mit den Pro Points - obwohl ich weniger Punkte zur Verfügung hatte. Zudem haben wir mehr gekocht.. ich bin eigentlich ein totaler Kochmuffel! Die Feel-Momente sind bei mir etwas untergegangen, im Hier und Jetzt zu bleiben fällt mir wirklich schwer. Mein Kopf rotiert meist vor sich hin und ich bin heute schon oft gedanklich im Übermorgen. Habe ich hier ja schon drüber berichtet :-) Dafür habe ich meinen angestaubten Schrittzähler herausgekratzt, den ich vor Urzeiten mal gekauft hatte. Es motiviert mich sehr, die zurückgelegten Schritte zu zählen.. daraufhin habe ich mir jetzt einen gebrauchten Fitbit Flex Aktivitätstracker zugelegt.

Der "ich erzähl es allen" Trick.
In der ersten Woche habe ich niemandem von meinem Abnehmvorhaben erzählt. Wenn es keiner weiß, kann man schließlich einfach wieder aufhören und muss sich keine Kommentare anhören. In der 2. Woche stellte sich heraus, dass meine Kollegin ebenfalls mit WW angefangen hatte. Na, da fing das Fachsimpeln an! Ich habe dann immer mehr Leuten von meiner Ernährungsumstellung berichtet - interessanterweise wollten alle gleich etwas dazu wissen, was mich zusätzlich motivierte.

Abnehmen mit Weight Watchers Feel Good Programm | Janna Werner
Aktuelles Lieblingsessen.
Meine absoluten Favoriten sind derzeit Blitzpizza und ONOs. Ono? Ja, so habe ich auch gekuckt ;-) Ono beutetet OverNight Oats, also über Nacht eingeweichte Getreideflocken. Im Netz gibt es viele tolle Rezepte, ich habe eine Overnight Oats Pinterest Pinnwand erstellt - aber Vorsicht! Nicht jeder ONO ist was für die schlanke Linie ;-)

Ich bin wirklich froh, mit dem Punktezählen angefangen zu haben. Von den Pro Points auf die Smart Points umzusteigen war eine gute Wahl, mir gefällt das neue Programm super. Alle Information dazu sind auf der Weight Watchers Seite erhältlich.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Janna


Möchtest Du mehr wissen?
Alle Posts zu meinen Erfahrungen mit dem Weight Watchers Feel Good Erfahrungen gibt es hier.

-----
Ich weise darauf hin, dass ich für meine Posts keine monetäre Vergütung von Weight Watchers erhalte. Allerdings wurden mir einige Unterlagen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Erfahrungsberichte spiegeln meine realen Erlebnisse wider.