MENU

Freitag, Dezember 16, 2016

DIY Papierblumen

Seit einiger Zeit liegt das Buch 'Paper to Petal' von Rebecca Thuss auf meinem Tisch, nun hat sich ein zweites dazu gesellt - 'The exquisite book of paper flowers' von Livia Cetti. Beide Bücher beinhalten nicht nur viele tolle DIY Anleitungen zur Herstellung von Papierblumen, sie sind auch ein wahrer Augenschmaus. Grundlage der selbstgestalteten Blumen ist Krepp-Papier in verschiedensten Varianten. Da ich tatsächlich kein Krepp in meinem Zimmer vorrätig hatte, wurde kurzerhand das schöne Scrapbooking-Papier aus dem aktuellen Felicity Jane Kit 'Hello Christmas!' verwendet.

Scrapbooking-Papier ist im Gegensatz zu Krepp-Papier sehr starr. Daher konnte ich den Anleitungen aus den Büchern nur bedingt folgen. Ein Zusammenknautschen des Papiers ist nicht möglich, durch die Knickkanten bilden sich Risse. Ich habe deshalb das Papier einfach mit Blütenstanzformen von Sizzix durch die Big Shot gedreht.

Die Blütenstempel habe ich mit Stickles verziert, die Blätter mit einem Wink of Stella Brush Glitter Pen bemalt. Das Schimmern ist bei Tageslicht dezenter, als hier auf den Bildern zu sehen.

Der Stiel der Blumen besteht aus Holzspießen, die mit Bast umwickelt wurden. Die Blüten und Blätter habe ich mit Heißkleber befestigt, normaler Bastekleber reichte in diesem Fall nicht aus.

Krepp-Papier steht bereits auf meinem Wunschzettel - man kann aber auch mit Scrapbooking-Papieren tolle Effekte bei DIY Papierblumen erzielen. Die Blätter lassen sich per Hand gut ausschneiden, bei Massenproduktion bietet sich der Einsatz von Stanzformen an. Auf jeden Fall ein tolles Mitbringsel, das nicht so schnell die Köpfe hängen lässt.

Liebe Grüße,
Janna


Verwendete Materialien

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht!
Bitte beachte, dass Werbung und Beiträge, die gegen gängige Umgangsformen verstoßen, von mir gelöscht werden.