MENU

Freitag, Dezember 02, 2016

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Vor längerer Zeit verfasste ich für eine Aktion im Scrapbook Treff Forum ein 'Letterpress für Anfänger' Tutorial. Da die Weihnachtskarten-Saison nun voll in Gang kommt, möchte ich die Anleitung an dieser Stelle erneut zeigen und ein paar Tipps geben, worauf man bei den ersten Versuchen mit dem Letterpress Druckverfahren achten sollte.

Was genau ist Letterpress eigentlich? 
Letterpress ist ein Hochdruckverfahren, bei dem nur die hochstehenden Bereiche einer Schablone drucken. Dementsprechend werden auch nur diese eingefärbt. Auf dem Projekt entsteht dann eine Tiefprägung. Ist die Schablone im Vorfeld eingefärbt worden, befindet sich die Farbe nachher in der geprägten Vertiefung.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Meine Ausstattung.
Ich nutze das We R Memory Keepers Letterpress Starterkit (Preis ca. 65 Euro), welches mit einer Stanz- und Prägemaschine verwendet wird, in diesem Fall einer Sizzix Big Shot. Im Kit sind Farben, Walze, Acrylplatte, Schablonen, Abstandshalter, Plattform, Klebefolien und - schaum sowie Reiningungstücher und Papier enthalten.

Wie funktioniert das Druckverfahren mit dem Letterpress Starterkit? 
Die Handhabung ist leicht, allerdings ein wenig (zeit-) aufwändig. Dafür erhält man ein sehr elegantes Resultat, welches sich beliebig oft reproduzieren lässt.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Auf der dickeren Seite der Plattform wird das Letterpress-Papier aufgelegt und mithilfe der Klebeschaum-Abstandshalter fixiert. Nicht zu sparsam mit den Abstandshaltern sein, da diese ein Verrutschen des Papiers beim Druckvorgang verhindern.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Anschließend wird eine Schablone ausgewählt. Die hier gezeigte war noch unbenutzt, daher wird der überstehende Rand zuerst abgeschnitten. Somit verkleinert man die Auflagefläche und verhindert versehentliche Abdrücke auf dem Papier bzw. Farbkleckse auf der Schablone.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Um zu sehen, an welcher Stelle das Motiv später auf der Karte sitzen soll, wird die Schablone zunächst auf dem Papier probegelegt. Auf der flachen Innenseite der Plattform wird die Klebefolie angebracht. Man kann die Folie entweder auf das entsprechende Motiv zurechtschneiden oder komplett aufkleben, so dass sie für weitere Motive genutzt werden kann.
Die Schablone liegt noch mit der erhabenen Seite auf dem Papier, schließt man die Plattform nun, bleibt die Schablone automatisch an der Klebefolie hängen.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Ein Klecks der beiliegenden Farbe wird auf die Acrylplatte gegeben und mit der Walze verteilt. Dabei sollte man so lange rollen, bis der Farbauftrag sehr dünn ist. Die Letterpress-Farbe ist ölbasiert und trocknet langsam, dadurch hat man genug Zeit, sie auszurollen und auf die Schablonen zu bringen.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Mit der Walze wird das Motiv nun eingefärbt. Achtung: ich habe die Schablone ohne die Verwendung der Abstandshalter eingefärbt. Das kann man so machen - allerdings läuft man Gefahr, Farbe auf die Platte bzw. auf das Papier zu bekommen.

Um ein Verschmutzen zu verhindern, habe ich Post It-Zettel auf die versehentlich bemalten Stellen gelegt. Vorsicht: die Post It-Zettel liegen auf der Klebefolie, man muss sie sehr vorsichtig abziehen, sonst bleiben Reste hängen und die Folie muss komplett gewechselt werden. Lieber gleich die Plastik-Abstandshalter einsetzen.

Anschließend die Plattform wieder zusammenklappen und durch die Big Shot drehen.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Die Karte kann nun fertig geprägt aus der Presse entnommen werden. Da eine gefaltete Karte verwendet wurde, ist diese doppelt geprägt: außen ist das Motiv blau, innen ohne Farbe abgedruckt. Dies kann durch ein Aufklappen der Karte vor dem Prägen verhindert werden. Alternativ das Motiv ausschneiden und auf einen Rohling kleben.

Letterpress für Anfänger - Tipps und Tricks - Janna Werner
Die Farbe auf der Acrylplatte reicht für mehrere Durchgänge. Zum Reinigen der Platte, Schablone und Walze verwendet man die im Kit enthaltenen Tüchern - geht leicht und schnell.

Es gibt viele tolle Motive für Letterpress - teilweise sogar mit passenden Stanzformen. Die Anschaffung der Utensilien ist nicht ganz günstig, da sie allerdings mehrfach und auf lange Zeit einsetzbar sind, lohnt sich die Anschaffung bei häufigem Gebrauch. Wer nur selten Letterpress einsetzen möchte oder wem die Kosten zu hoch sind, wird auch mit der Variante Embossing Folder und Big Shot ähnliche Ergebnisse erzielen können.

Viel Spaß beim Drucken!
Janna


Verwendete Materialien im Überblick