MENU

Freitag, November 25, 2016

Dem kreativen Leben eine Richtung geben - Meine Ziele und Ideen für 2017

Kreative Ziele und Ideen 2017 | Janna Werner
Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, vielerorts werden Pläne für das kommende Jahr geschmiedet und gute Vorsätze formuliert. Anstatt 2016 an dieser Stelle Revue passieren zu lassen, möchte ich lieber über meine kreativen Ziele und Ideen für 2017 schreiben.

Was bisher geschah
Ich war bereits als Kind glühender Fan von Stiften und Papieren, Kladden und Aufklebern. In Kunst hatte ich eine 1 im Zeugnis, in Mathe eine 5 - man muss halt seine eigenen Prioritäten setzen, nicht wahr?! Im Jahr 2010 bin ich durch eine Freundin zum Scrapbooking gekommen, allerdings auf ein paar Umwegen.

Katrine erzählte mir, dass sie eine Scrapbookerin sei - hm, noch nie gehört, mal googlen. Es tauchten viele Videos von Marion Smith auf, die wunderschöne Alben herstellt - sehr blumenlastig und eher in gedeckten Farben. Sprach mich erstmal nicht so an, daher habe ich mich nicht weiter damit befasst. Irgendwie tauchte das Thema in den folgenden drei Monaten immer wieder auf, so dass ich meine Google-Recherche wieder aufnahm. Auf einmal taten sich Welten auf! Ich fand viele tolle englisch- und deutschsprachige Blogs sowie deutsche Shops und gab meine erste Bestellung auf (ich erinnere mich noch gut, wie aufgeregt ich beim Öffnen des ersten Pakets war). Es sollte jedoch noch eine Weile dauern, bis ich ein Scrapbooking Layout erstellte. Zunächst verfiel ich nämlich einer 'wahnhaften Kartenbastelei'.

Ich arbeite sehr gerne mit Scrapbooking- und Bastelsachen, habe in letzter Zeit allerdings mehr und mehr das Bedürfnis, Dinge selbst gestalten und entstehen lassen zu wollen. Daher habe ich mich kurzerhand für Aquarell- und Zendoodlekurse angemeldet und kann sagen, dass ich mich und meine Kreativität noch einmal auf ganz neue Weise erleben durfte - mir war sofort klar, dass ich mehr davon wollte.

Mein One Little Word 2017
So kam ich zu meinem Motto - meinem 'one little word' -  für 2017, welches 'Selbst-Entfaltung' heißt. Selbstentfaltung auf vielen Ebenen, u. a. auf der kreativen. Hierfür habe ich mir ein paar Ziele gesetzt, die ich gerne mit euch teilen möchte.

Ziele und Ideen für 2017
Kurz vorweg - ich halte nicht eisern an Zielen fest, manche fallen während der Zeit weg, einige erfüllen sich, es kommen neue hinzu, andere hingegen müssen ggf. angepasst werden. Persönlich finde ich es allerdings sehr hilfreich, einen groben Fahrplan zu haben.


Meine kreativen Ziele für das kommende Jahr:
Update 26.8.2017
  • an mind. 1 Aquarellkurs teilnehmen 
  • mind. 2 Kurse zum Thema Acrylfarben belegen (habe mich für einen Gelli Plate Kurs entschieden)
  • bei einem Bildhauerei Kurs mitmachen
  • lernen, mit Tusche und Pinsel zu arbeiten (bin im November für einen Kurs an der VHS angemeldet)
  • Ikeabana lernen (vielleicht)
  • pro Monat 1 Leinwand bemalen (schon gescheitert)
  • jede Woche eine Seite im Art Journal fertigstellen (daraus wurden zeitlich begrenzte Projekte, z. B. die Zitate in Aquarell)
  • Scrapbooking mit Alltagsmaterialien vertiefen (läuft!)
  • mehr 'Malausflüge' an verschiedene Orte machen (läuft nicht so richtig)
  • 10 Bücher bzgl. Kunst und Kreativität lesen (sowas von geschafft!)
  • mind. 1x pro Quartal ins Museum gehen (habe es bisher 2x geschafft)
  • an mind. 2 Vorträgen zur Kunstgeschichte teilnehmen

Meine Erfahrungen, Ideen und Projekte werde ich auch im kommenden Jahr hier zeigen. Ich habe mir vorgenommen, diesen Post auf dem Laufenden zu halten und die Ziele abzuhaken, sobald ich sie erreicht habe. Es freut mich, wenn ihr mich auf meinem Weg begleitet.

Habt ihr kreative Ziele und / oder Ideen für 2017? Gibt es etwas, was ihr schon immer mal lernen / ausprobieren wolltet?

Liebe Grüße,
Janna